Brasilien: São Paulo und Rio de Janeiro

Leading Hotels of the World_Brazil Map

Eine viertägigen Reise durch das südamerikanische Land.

Brasilien nimmt nahezu die Hälfte von Südamerika ein und bietet von pulsierenden Städten über traumhafte Strände bis hin zu romantischen Rückzugsorten im Landesinneren einfach alles. Eine Rundreise muss gut durchdacht und geplant werden. Nachdem das Land aber für jeden etwas parat hält, werden Sie nach Ihrem ersten Besuch wahrscheinlich immer wieder zurückkommen wollen.

Reservieren Sie oder passen Sie diese Magnificent Journey Ihren Bedürfnissen an. Rufen Sie in Deutschland 00800 10 10 11 11 an | oder klicken Sie hier für ein Reservierungs- und Service Center in Ihrer Nähe.

Tag 1–2: São Paulo

Brasiliens größte Stadt kann auf den ersten Blick etwas einschüchternd wirken. Mit dem richtigen Plan werden Sie sich jedoch in kürzester Zeit wie ein Paulistano im Dschungel der Großstadt zurechtfinden. Beginnen Sie Ihren Besuch mit einer geführten Tour durch die faszinierenden Street Art-Galerien. Auf Ihrem Weg können Sie u. a. die berühmten Graffitis im Beco do Batman bewundern, die der Metropole farbenfrohe Vielfalt verleihen. Für einen Mittagssnack stehen Cafés oder „Botecos“ im Künstlerviertel Vila Madalena zur Auswahl. The Coffee Lab serviert nicht nur Kaffee, sondern weiht Sie auch in die Kunst der Kaffeezubereitung ein. (Das Café ist auch eine Schule.)

Am Nachmittag können Sie an einem brasilianischen Kochkurs teilnehmen oder den Parque Ibirapuera besuchen. Der größte Park der Stadt bietet die einzige Grünfläche inmitten der urbanen Landschaft. Wenn Sie zum Abendessen traditionelle brasilianische Küche kennenlernen möchten, besuchen Sie das Restaurant Brasil a Gosto. Ein umfangreiches kulinarisches Erlebnis erwartet Sie im D.O.M.. Um das pulsierende Nachtleben von Sao Paulo zu erkunden, gehen Sie ins Hot Hot, wo eine hippe Electro-Musikszene vertreten ist.

Ihr nächster Tag beginnt im Muesu de Arte de São Paulo. Samstags findet dort auch eine Straßenausstellung statt. Nach Ihrem Museumsbesuch bummeln Sie über die Märkte, um einmalige Souvenirs zu ergattern und die köstlichen Snacks der Straßenstände zu probieren. Am Nachmittag können Sie eine Erkundungstour durch die Avenida Paulista unternehmen. Das ehemalige Geschäftszentrum der Stadt bietet heute eine eindrucksvolle Mischung aus erstklassiger Architektur und luxuriösen Wohngebäuden. Das nahe gelegene Stadtviertel Jardins ist das perfekte Ziel für Luxus-Shopping. Bevor Sie ins Hotel zurückkehren, lohnt sich noch ein Blick auf das Edifício Copan. Das moderne Gebäude, das von Oscar Niemeyer gestaltet wurde, ist jetzt ein Wohnungskomplex. Nicht weit davon entfernt befindet sich auch der Wolkenkratzer Edifício Italia. Die Besucherplattform bietet abends einen herrlichen Blick auf die Stadt im Sonnenuntergang.

Zum Abendessen gönnen Sie sich z. B. französisch-italienische Spezialitäten im Kaá. Oder kosten Sie exklusives Sushi im Kinoshita. Wenn Sie ein familienfreundlicheres und weniger gehobenes Restaurant bevorzugen, besuchen Sie das Braz oder das charmante Chou im Stadtviertel Pinheiros, das auch als das „neue Stadtzentrum“ von São Paulo bezeichnet wird.

Tag 5–6: Rio de Janeiro

Starten Sie den Tag mit einer Erkundungstour auf dem Fahrrad. Fahren Sie um die Rodrigo-Freitas-Lagune, durch den botanischen Garten mit 6.000 Pflanzenarten und den Parque Lage, einen typisch subtropischen Wald mit üppiger Vegetation. Legen Sie eine Kaffee- oder Mittagspause in einem Restaurant oder einer Sandwich-Bar ein (eine beliebte Adresse bei den Einheimischen ist das Astor, eine Brasserie im Retro-Stil). Fahren Sie weiter an den Stränden entlang (Copacabana, Ipanema und Leme) oder beenden Sie Ihre Fahrradtour und machen Sie sich auf den Weg zu Ihrem nächsten Ziel: Der Sugarloaf-Berg ist eine der höchsten Natursteinsäulen aus Granit und Quarz, die sich in der Umgebung von Rio befinden.

Am einfachsten erreichen Sie den Berg mit der Seilbahn. Für Abenteuerlustige bietet der Costão-Weg eine spannende Alternative (zwei bis drei Stunden). Die Besteigung ist mäßig bis sehr anstrengend und auf einem kleinen Streckenabschnitt werden zur Sicherheit Seile verwendet. Der Costão-Weg ist für Jugendliche ab 14 Jahren erlaubt. Für Kinder und Durchschnittswanderer bietet der Urca-Hügel eine einfachere Alternative. Oben angekommen genießen Sie den herrlichen Blick auf Rio und die Guanabara-Bucht, bevor Sie mit der Seilbahn den Rückweg antreten.

Zum Abendessen sollten Sie unbedingt eine Churrascaria ausprobieren (allerdings nur, wenn Sie kein Vegetarier sind). Das bei Touristen beliebte Fogo de Chão z. B. serviert eine exklusive Auswahl von Spezialitäten aus São Paulo. Oder entdecken Sie in das moderne japanische Restaurant Sushi Leblon im trendigen Stadtviertel Leblon.

Am nächsten Tag fahren Sie zum Berg Corcovado, wo die Christus-Erlöserstatue steht. Das Wahrzeichen für Christentum in Rio und Brasilien ist die fünftgrößte Statue der Welt. Anschließend begeben Sie sich mit einer kleinen Eisenbahn in das historische und künstlerische Viertel Santa Teresa. Lassen Sie sich dort vom Charme portugiesischer Architektur aus dem 19. Jahrhundert verzaubern und flanieren Sie in den zahlreichen malerischen Geschäften, Restaurants und Handwerksläden. Legen Sie eine Mittagspause im Freien ein: Im Aprazivel haben Sie einen Panoramablick auf die Stadt und die Atlantikküste.

Zum krönenden Abschluss Ihrer Reise gönnen Sie sich einen Abend im italienischen Restaurant Al Mare im eleganten Speisesaal des Hotel Fasano Rio de Janeiro.

close
Wohin möchten Sie reisen?

Wählen Sie Ihr Check-In Datum

Wählen Sie Ihr Check-Out Datum

Suchen
  • Zimmer:

Schließen