Schweiz: Zürich, die Alpen und Genf

Eine achttägige Reise von Genf nach Zürich

Die atemberaubende Schönheit der Schweiz ist mehr als nur Optik. Das macht sich gleich an der frischen, belebenden Luft bemerkbar – die reinste Landluft, die Sie sich vorstellen können. Die Städte gleichen großen, einladenden Dörfern mit tief verwurzeltem, internationalem Flair. Nur wenige Minuten entfernt locken im Winter die Alpen zum Skifahren und im Sommer zum Wandern und Radfahren. Man fühlt sich in Johanna Spyris Klassiker Heidi versetzt, die sich fühlte, als würden die "hohen Zacken der Berge wie alte Freunde zu [ihr] herüberschauen". Dieses Bild ist auch heute noch zutreffend. In dem Land, das am besten mit Schnellzügen erkundet werden kann, fühlen Sie sich in vergangene Zeiten zurückversetzt.

Reservieren Sie oder passen Sie diese Magnificent Journey Ihren Bedürfnissen an. Rufen Sie in Deutschland 00800 10 10 11 11 an | oder klicken Sie hier für ein Reservierungs- und Service Center in Ihrer Nähe.

Tag 1–2: Genfer See

Genf ist eine internationale Wirtschaftsmacht am Ufer des Lac Léman (so nennen die Einheimischen den Genfer See), die für Banken, Uhren und den berühmten Springbrunnen Jet d’Eau bekannt ist. Besucher können eine Besichtigung der Forschungseinrichtung CERN buchen (am besten Monate im Voraus). Hier wurde das World Wide Web erfunden und Sie erhalten einen Einblick in den weiteren technischen Fortschritt. Genf bezaubert aber auch durch Kleinstadtcharme. Kaufen Sie in der Rue du Rhône Uhren und erklimmen Sie den Hügel zu den Galerien und Möbelgeschäften in der Altstadt. Ein abwechslungsreiches Nachtleben erwartet Sie in der Rue de Pâquis. Im Café Restaurant Art’s können Sie neben angeregten Gesprächen auch köstliches Essen genießen.

Genf ist außerdem ein idealer Ausgangspunkt zum Erkunden der alten Dörfer der Umgebung sowie der UNESCO-geschützten Weinregion Lavaux mit ihren Weingütern auf jahrhundertealten Terrassen. Kleinstädte wie Lausanne mit dem faszinierenden Olympischen Museum und Montreux mit dem beliebten Sommer-Jazzfestival bezaubern mit ihrem Charme. In Vevey, der Wiege von Nestlé, können Besucher Schokolade und in der Kleinstadt Gruyère Käse kosten. Unbedingt sollten Sie auch das malerisch schöne Anwesen der Savoy-Familie, Chateau de Chillon, ansehen, das die Jahrhunderte unbeschadet überstanden hat.

Tag 3–6: Alpen (Zermatt und Gstaad)

Verbringen Sie je zwei Nächte in Zermatt und Gstaad, zwei Bilderbuchdörfer für Reisende, die ganz authentisch die Schweizer Alpen erleben möchten. Von den schneebedeckten Gipfeln der Alpen führen Pisten zu grünen Wiesen hinab, die mit grasenden Kühen und Blockhütten aus dem 17. Jahrhundert locken. Im autofreien Zermatt ist das Matterhorn oft von Wolken verdeckt, doch wenn es zum Vorschein kommt, sammeln Sie an diesem Ort die unvergesslichsten Erinnerungen der Welt. Fahren Sie mit der Gornergrat-Bahn zu einer Aussichtsplattform mit Panoramablick und genießen Sie einen köstlichen Apfelstrudel im Café. Unternehmen Sie unbedingt auch eine schöne Wanderung zum Restaurant Blatten. Hier sind die umherziehenden Schafsherden und in der Ferne läutenden Glocken sowie der Sessellift Ihre einzigen Begleiter. Leckeres Fondue serviert der Lokalmatador Whymper-Stube – freuen Sie sich auf ein bescheidenes, gemütliches Ambiente, in dem köstlicher Käse aus der Region serviert wird.

Gstaad versprüht eine etwas elegantere Atmosphäre. In diesen Skiort kommen die berühmtesten Familien Europas zum Entspannen und Genießen. Die Chesery serviert ein wechselndes Menü in elegantem Chalet-Stil, während Wally’s Burgers eine beliebte Anlaufstelle nach dem Skivergnügen ist.

Tag 7–8: Zürich

Dieses stilvolle, urbane Zentrum der Schweizer Industrie am malerischen Zürichsee versprüht mit seinen schicken Wohngegenden und malerischen Straßen eine unbeschwerte Atmosphäre. Das Zentrum der Schweizer Banken befindet sich am Paradeplatz, an dem sich auch der Hauptsitz des Schokoladenimperiums Confiserie Sprüngli befindet – die Luxemburgerli im Macaron-Stil sollten Sie unbedingt kosten. In der Nähe befindet sich die Bahnhofstrasse, in der globale Marken, gehobene Boutiquen und mondäne Cafés ansässig sind. Einer der besten Ausblicke auf die Stadt erwartet Sie in der kleinen Parkanlage Lindenhof in der Nähe des Sees. Wenn Ihnen nach Nostalgie zumute ist, verzaubert Sie die Altstadt mit Kopfsteinpflastergassen, bunten Gebäuden, Käsereien und Konditoreien. Cafe Schober kann sich seit Jahren als ältestes Café von Zürich rühmen und serviert eine erstklassige heiße Schokolade. Köstliche, gesunde Küche erhalten Sie im Hiltl, dem ältesten vegetarischen Restaurant Europas.

close
Wohin möchten Sie reisen?

Wählen Sie Ihr Check-In Datum

Wählen Sie Ihr Check-Out Datum

Suchen
  • Zimmer:

Schließen