Verlaufen und wieder auf dem richtigen Weg in La Serenissima

Die Front Office Managerin des Palazzo Venart entdeckt die verborgenen Schätze in ihrer Wahlstadt

Alice Dionisio

Front Office Managerin, Palazzo Venart Luxury Hotel

„Sich in Venedig zu verlaufen ist Pflicht. Das gehört einfach zum Reiz der Stadt“, so Alice Dionisio, die von Mailand nach La Serenissima gezogen ist, um das Team bei der Eröffnung des Palazzo Venart zu unterstützen. „Ich habe das selbst erlebt, da ich nach Venedig gezogen bin und nicht von hier stamme. Auf diese Weise entdeckt man die kleinen Gassen und weniger stark besuchten Bereiche der Stadt. Das ist ein echtes Abenteuer, finde ich.“ Seit sie hergezogen ist, hat Alice viel Spaß daran, die verborgenen Schätze der Stadt kennenzulernen und gibt ihre Tipps gerne an die Hotelgäste weiter.

Als Front Office Managerin ist sie eine der ersten Personen, denen man begegnet, wenn man durch den friedlichen Garten des Palazzo Venart geht und dann die atemberaubende Lobby mit ihren restaurierten Fresken und Kronleuchtern betritt. Obwohl sie nur eine Haltestelle mit der Vaporetto entfernt wohnt, geht sie normalerweise die 15 Minuten von ihrer Wohnung in Cannaregio bis zum Hotel zu Fuß über die Ponte degli Scalzi – eine der vier Brücken, die über den Canale Grande führen. Vom Hotelgarten aus kann sie ihr Viertel mit seinen verwitterten Gebäuden und den vielen Restaurants und Geschäften sehen.

Alice Dionisio, Front Office Managerin im Palazzo Venart Luxury Hotel.

Lokale Empfehlungen

Erkunden Sie La Serenissima mit Alice Dionisio, der Front Office Managerin des Palazzo Venart.

Wenn sie nicht mit dem General Manager Angelo Rizzi, dem Concierge und dem Zimmerpersonal zusammenarbeitet, um sicherzustellen, dass alles gut läuft, schaut Alice sich die Straßen und Kanäle von Venedig an, besucht Kunstmuseen und historische Stätten. Venedigs Labyrinth von engen Gassen und sich kreuzenden Kanälen bietet unendlich viele Möglichkeiten, auf Renaissance-Architektur, delikates Gelato und Ateliers zu stoßen, in denen Künstler und Kunsthandwerker wie zum Beispiel Glasbläser tätig sind. Hier offenbart die freundliche Front Office Managerin des Hotels ihre Lieblingsplätze in ihrer Wahl-Heimatstadt.

Die beste Happy Hour

Kosten Sie venezianische Cicchetti mit einem „Spritz“

Die Spuren des weltberühmten Aperol Spritz führen nach Padova zurück, etwas westlich von Venedig, also ist es kein Wunder, dass dieser Drink in der gesamten Veneto-Region der bevorzugte Cocktail zumAperitivo ist. Machen Sie es wie die Italiener und genießen Sie zu Ihrem Aperol Spritz kleine Leckereien wie Käse, Prosciutto, Crostini und andere Snacks. Die Venezianer nennen diese kleinen Knabbereien Cicchetti. Sie finden sie überall in der Stadt in den Bars und Osterias. In Cannaregio findet man im Fondamenteria della Misericordia einige tolle Lokale wie Al Timon (2754 Fondamenta degli Ormesini; +39-041-524-6066), wo Sie an einem Spritz nippen und dazu Cicchetti knabbern können – das alles auf einem Boot, das im Kanal festgemacht hat. Auf einem lebhaften Platz namens Campo Santa Margherita in Dorsoduro ist die Osteria alla Bifora (2930 Campo Santa Margherita; +39-041-523-6119) eine weitere lohnende Option. Das atmosphärische Restaurant zeichnet sich durch einen traditionellen, venezianischen Charme aus. Dunkle Holztische, eine Marmor-Bar und Murano-Kronleuchter aus Glas dominieren hier das Bild. Alice empfiehlt den Dorsch in Sahnesauce Baccalà Mantecato und Sarde in Saor (Sardinen in einer süßsauren Sauce mit Zwiebeln und Rosinen) – zwei der urtypischsten Cicchetti, die man in Venedig kosten kann.

Cicchetti am Wasser in Venedig genießen Foto mit freundlicher Genehmigung von Michela Simonici.

Das süße Leben

Wir wollen Eiscreme!

Das beste Gelato in Venedig? Es ist unmöglich, sich hier für eine Eisdiele zu entscheiden, aber glücklicherweise gibt es drei hervorragende Gelaterias in der Nähe des Hotels – perfekt für den süßen Abschluss eines romantischen Dinners im Ristorante GLAM, geführt von dem renommierten Chefkoch Enrico Bartolini. Der für sein mit Michelin-Sternen ausgezeichnetes Restaurant in Mailand bekannte Bartolini hat sich der venezianischen Küche angenommen, bezieht sein Gemüse von der Insel Giudecca, kauft seinen Fisch auf dem Rialto-Markt und baut in einer Ecke des Hotelgartens seine eigenen Kräuter an.

Ein paar Blocks weiter serviert Fontego delle Dolcezze (1910 Santa Croce; +39-041-721424) Gelato in ganz besonderen Geschmacksrichtungen wie zum Beispiel Ricotta und Birne. Das reizende Gelato di Natura (4455 Strada Nova; +39-340-286-7178) serviert unglaubliche cremiges Eis aus allerbesten Zutaten wie frischen Früchten und sizilianischen Pistazien. Majer (1630 Santa Croce; +39-041-721-1415), Teil einer Kette von Bäckereien, Cafés, Bars und Eisdielen, ist der kommerziellste der drei Anbieter. Der Name wird Ihnen überall in Venedig begegnen und Sie können sich darauf verlassen, dass er für Qualität steht.

Eine Auswahl an speziellen Geschmacksrichtungen bei Gelato di Natura. Foto mit freundlicher Genehmigung von Gelato di Natura.

Verborgene Schätze

Erklimmen Sie ein architektonisches Meisterwerk, um einen spektakulären Ausblick auf die Stadt zu genießen

Zwischen der Piazza San Marco und der Rialto-Brücke liegt es wenig bekanntes Meisterwerk der Renaissance-Architektur, das einen Besuch wert ist. Die gegen Ende des 14. Jahrhunderts von Doge Andrea Contarini in Auftrag gegebene Scala Contarini del Bovolo (4303 San Marco; +39-041-309-6605) ist eine wunderschöne Treppe in Form eines Schneckenhauses. In diesem Bauwerk, das nicht ohne Grund mit dem Schiefen Turm von Pisa verglichen wird, mischen sich Renaissance, Gotik und byzantinische Elemente. Eine Loggia im zweiten Stock führt zur Sala del Tintoretto, einer Galerie mit Gemälden aus dem 16. und 17. Jahrhundert von Jacopo Tintoretto, Nicolò Bambini und Sebastiano Ricci. Bewundern Sie diese Meisterwerke und gehen Sie dann ganz nach oben, wo Sie mit einem Panorama-Blick auf die roten Dächer, schmalen Kanäle, Kuppeldach-Kathedralen und den Glockenturm der Basilica di San Marco belohnt werden.

Die Aussicht vom Scala Contarini del Bovolo. Foto mit freundlicher Genehmigung von Fondazione Venezia – Servizi Culturali.

Fatto A Mano

Schauen Sie auf der Insel Murano Glasbläsern bei der Arbeit zu und erleben Sie die Herstellung von Spitze auf Burano

Venedigs lange Kunsthandwerkstradition lebt auf den Inseln Murano und Burano weiter. Alice und das Team von Palazzo Venart arrangieren gerne eine halbtägige Tour, die beide Inseln kombiniert. Ein eigenes Wassertaxi holt Sie morgens ab und bringt Sie zur Glasbläserwerkstatt Linea Arte Murano (1 Fondamenta Manin; +39-041-736845). Nach der Präsentation können Sie hier originelle Vasen, Kronleuchter, Kelche und andere Dekogegenstände käuflich erwerben.

Spazieren Sie noch ein wenig durch die Gegend und essen Sie etwas zu Mittag oder fahren Sie direkt weiter nach Burano. Mit seinen bunt angestrichenen Häusern bietet diese kleine Insel gute Fotomöglichkeiten. Sie besuchen Dalla Lidia (215 Via Galuppi; +39-041-730052), eine Kombination aus Museum und Atelier, wo Kunsthandwerker heute noch auf die gleiche Art und Weise Spitzenkleidung und Textilien von Hand besticken wie seit Jahrhunderten.

An den farbenfrohen Ufern Buranos. Foto mit freundlicher Genehmigung von Peter Visser.

Es lebe der Sport

Wenn man sich auf einer Insel befindet, kommt man um Wassersport nicht herum

Venedigs Kanäle sind nicht nur allein Gondeln und Wassertaxis vorbehalten. Wenn Sie sich ein wenig umschauen, werden Ihnen auch Kajakfahrer und Ruderer auffallen. Voga alla veneta ist ein spezieller Ruderstil, der auf das 6. Jahrhundert zurückgeht und in der Lagune immer noch praktiziert wird. Im Gegensatz zu einem Kanu oder Kajak rudert man beim voga alla veneta im Stehen in einem flachen Holzboot, das an eine Gondel erinnert. Passionierte Ruderer treten bei Rennen wie der Regatta Storica, die jeweils am ersten Sonntag im September stattfindet, gegeneinander an.

Bei Row Venice (468/B Santa Croce; +39-347-7250-0637), einem gemeinnützigen Verein, der La Serenissimas Wasserkultur bewahren möchte, haben Sie die Möglichkeit, es einmal selbst auszuprobieren. Nehmen Sie eine klassische 90-minütige Unterrichtsstunde oder entscheiden Sie sich für die 2,5-stündige Session und machen Sie unterwegs Halt für Cicchetti. Mit Venice Kayak (1858 Castello; +39-346-477-1327) können Sie auch an einer geführten Kajaktour durch die Lagune teilnehmen.

Erlernen Sie bei Ihrem nächsten Ausflug nach Serenissima die uralte Kunst des voga alla veneta. Foto mit freundlicher Genehmigung von Row Venice.
Mehr erfahren
close
Wohin möchten Sie reisen?

Wählen Sie Ihr Check-In Datum

Wählen Sie Ihr Check-Out Datum

Suchen
  • Zimmer:

Schließen