Auf den Bühnen der Welt

Ein mit dem Tony-Award ausgezeichneter Theaterproduzent gibt seine Leidenschaft für New York weiter

David Binder

Mit einem Tony-Award ausgezeichneter Produzent

Nach Aussage des Theaterproduzenten David Binder sollte ein guter New Yorker über viele Themen ein wenig wissen (über Theater, Kunst, Mode, die Geschäftswelt und das Leben anderer New Yorker), um mit dem rasanten Tempo der Stadt und dem sich ständig verändernden kulturellen Gefüge Schritt halten zu können.

New York ist eine Stadt, die Neugierde weckt und daran liegt es vielleicht, dass der gebürtig aus Los Angeles stammende Binder so lange im Big Apple verwurzelt geblieben ist. Es ist eine Stadt, die dem Einzelnen ein überwältigendes Gefühl der Hoffnung einflößt, ein Gefühl, dass alles möglich ist. Und genau diese Einstellung braucht ein Produzent, der sich Gedanken über seinen nächsten Theaterakt macht.

David Binder, Produzent von Werken wie Hedwig and the Angry Inch, Of Mice And Men und A Raisin in the Sun.

Lokale Empfehlungen

Entdecken Sie New York mit Produzenten David Binder

Wenn viel Ausdauer und noch mehr Geduld an den Tag gelegt werden, kann es sein, dass es eine Geschichte nach jahrelanger Planung, viel investiertem Herzblut, Schweiß und Tränen ins Rampenlicht schafft. Jede Show wird nur für ein paar Monate am Broadway gezeigt, aber viele der besten Theateraufführungen leben in den Herzen und Köpfen ihres Publikums für immer weiter.

Binder reist dauernd berufsbedingt, ist mit seinen Shows auf Tour oder auf der Suche nach Inspiration für neue Werke. Aber wenn er wieder zu Hause ist, widmet sich Binder den zeitlosen Besonderheiten, die New York zu bieten hat. Hier ist Binders Reiseführer für die Klassiker New York Citys: die besten unabhängigen Buchhandlungen der Stadt, kulturelle Sehenswürdigkeiten, Theatergastronomie und einzigartige Einkaufserlebnisse.

Vorhang auf

Vorführungsorte

Die Brooklyn Academy of Music(651 Fulton St.; 718-636-4100) in Fort Greene ist ein weltberühmtes Zentrum für darstellende Künste, das für seine avantgardistischen Theater-, Tanz-, Musik- und Opernaufführungen sowie seine Vielzahl an Mainstream- und Arthouse-Filmvorführungen bekannt ist. Das wunderschöne, unvollendet gebliebene Harvey Theater von BAM, das 1904 erbaut wurde, wird von den New Yorker Theaterbesuchern ganz besonders favorisiert.

In Manhattan ist The Public Theater (425 Lafayette St.; 212-539-8500) einer der besten Veranstaltungsorte der Stadt mit abwechslungsreichen und spannenden Programmen zu jeder Jahreszeit. Zufälligerweise ist es der Ort, an dem Hamilton von Lin-Manuel Miranda zum ersten Mal von der Kritik gefeiert wurde.

Das mehrfach preisgekrönte Atlantic Theater Company (336 W. 20th St.; 212-691-5919), das in einer ehemaligen Kirche untergebracht ist, ist New Yorks bestes Off-Broadway-Schauspielhaus. Innerhalb von drei Jahrzehnten wurden hier mehr als 150 Stücke produziert, darunter Spring Awakening, das mit dem Tony Award ausgezeichnet wurde.

Kombination aus einem Theaterbesuch und einem Abendessen

Sofortige Off Broadway-Klassiker

Vor und nach einem Theaterbesuch essen zu gehen hat in New York Tradition und in der 46th Street befinden sich einige der traditionsreichsten Lokale. Sie befinden sich alle im Besitz des Gastwirts Joe Allen und befinden sich nebeneinander in drei miteinander verbundenen Stadthäusern. Jedes von ihnen bietet den Gästen ein anderes Flair und andere Gerichte sowie die Möglichkeit, während des Mittagessens einige der bedeutendsten Größen des Broadway zu sehen, wenn es in dem Restaurant etwas ruhiger zugeht.

Orso (322 W. 46th St.; 212-489-7212) ist wegen seiner rustikalen italienischen Küche beliebt, im Bar Centrale (324 W. 46th St.; 212-581-3130) hingegen findet sich sowohl aufgrund der Atmosphäre als auch wegen der vielseitigen Gerichte eher schickes Publikum ein. Der Namensvetter des Besitzers, das Joe Allen (326 W. 46th St.; 212-581-6464) ist bekannt für seinen saftigen Hamburger und berüchtigt wegen seiner Schandmauer, an der Broadway-Flops für alle anhand von gerahmten Plakaten der katastrophalen Theateraufführungen ersichtlich sind.

Sie können den Theaterbezirk auch verlassen, um sich zum Brunch nach Williamsburg zu begeben, wo Sie das äußerst traditionelle Sunday in Brooklyn(348 Wythe Ave.; 347-222-6722) finden. Was Sie bestellen sollten? Den Sunday, Bloody Sunday, eine Interpretation des klassischen „Hair-of-the-dog“-Cocktails, bei dem Wodka durch rauchigen Mezcal und würzige Sambal ersetzt wird. Der Pastrami-Schwarzkabeljau ist unvergleichlich gut.

Einkaufen in einem Concept Store

Eine Boutique in Chelsea voller Überraschungen

Zeit ist vergänglich und auch die Installationen in dem Concept Shop Story (144 10th Ave.; 212-242-4853) in Chelsea von in Rachel Shechtman verbleiben nur über einen bestimmten Zeitraum im Geschäft.

Hier bietet sich den Besuchern eine Kombination aus Warenlager, rotierenden Ausstellungen wie in einer Galerie und dem Verkauf von Artikeln wie ein Geschäft in Form eines Concept Shop im Bereich des Einzelhandels, die alle drei bis acht Wochen neu ausgerichtet wird und sich dann an einem neuen Thema oder einer neuen Geschichte orientiert. In Vorbereitung auf jeden neuen Durchlauf stellen die kreativen Einkäufer von Story ein unkonventionelles Produktsortiment mit Artikeln von Einzelhändlern und Designern zusammen, die dem jeweiligen neuen Thema entsprechen.

Im Dezember 2016 boten Shechtman und ihr Team unter dem Motto „Home For The Holidays“ im Geschäft eine Vielzahl an Überraschungen. Es gab beispielsweise kesse Reise-Accessoires und -Geräte sowie Dekoartikel wie handgewebte Sisalhanf- und Süßgraskörbe von All Across Africa, ungewöhnlichen Baumschmuck von The Stranded Stich und die persönliche Schmuckkollektion von Iris Apfel. Was Sie während Ihres Besuchs vorfinden, ist ungewiss.

Großartige Natur

Eine unkonventionelle Art, die Stadt zu erkunden

Wenn man Sport treiben möchte, gibt es keinen besseren Ort als das Chelsea Piers (23rd St. & Hudson River Park; 212-336-6666), einen riesigen Erholungskomplex mit Blick auf den Hudson River und zahllosen Wellness-Möglichkeiten. In der 1,2 Millionen Quadratmeter großen Anlage finden Besucher einen Fitnessclub und Spa, einen Salon, ein Gymnastikzentrum, zwei Basketballplätze, Indoor-Fußballfelder, Schlagkäfige sowie eine Driving Range, eine Kletterwand, ein Bowlingcenter, zwei Eislaufbahnen und Tanzstudios. Sie haben die Wahl.
Gehen Sie zum West Side Highway, wenn Sie im Freien mit Blick auf das Wasser laufen möchten. Eine der Lieblingsstrecken von Binder ist eine spannende 13- bis 14-Kilometer-Rundstrecke entlang des unteren Manhattan, die an der 14th Street beginnt und nach Süden zum Battery Park führt, unter der Brooklyn Bridge hindurch und auf der anderen Seite der Stadt entlang des East River wieder zurück zur 14th Street.

Lesestoff

Die besten Werke der unabhängigen Buchhändler in NYC

Der legendäre Three Lives & Co. (154 W. 10th St.; 212-741-2069) in Greenwich Village ist einer der wenigen verbleibenden unabhängigen Buchhändler in New York City. Er wurde 1978 gegründet, nach einem Buch von Gertrude Stein benannt und ist ein Treffpunkt für Autoren, Leser sowie wissbegierige Menschen, die lesen, über literarische Meisterwerke sprechen und über aktuelle Themen diskutieren. Die etwas schwer nachvollziehbare Sortierung der Titel ist Teil der Strategie des Besitzers, Toby Cox, um Gespräche anzuregen und die Besucher dazu anzuregen, sich Empfehlungen von den sachkundigen Mitarbeitern der Buchhandlung einzuholen.
Gehen Sie nach Osten, zu The Strand (828 Broadway, at 12th St.; 212-473-1452), wenn Sie nach einer größeren Vielfalt an Lesematerial suchen. Dort erwartet Sie eine überwältigende Auswahl. Mit 2,5 Millionen Bänden ist für jeden Lesertyp etwas dabei, egal ob es sich dabei um schwer zu bekommende, von Henri Matisse illustrierte Ausgaben von Odysseus von James Joyce, signierte Erstausgaben oder die neuesten Titel ganz oben auf der Bestsellerliste der New York Times handelt.

Mehr erfahren
close
Wohin möchten Sie reisen?

Wählen Sie Ihr Check-In Datum

Wählen Sie Ihr Check-Out Datum

Suchen
  • Zimmer:

Schließen