Den Mut haben, anders zu sein

Ein gefragter Grafikdesigner erkundet London auf seine ganz eigene Art

Mike Kus

Grafikdesigner, Illustrator, Fotograf

Nach Ansicht von Mike Kus muss Kunst nicht schön sehr. Dies geht Hand in Hand mit seinem anderen Mantra, das lautet: Es ist nicht nötig, sein Leben so zu leben, wie andere Leute es erwarten.

Es sind diese und andere unkonventionelle Wahrheiten, die Kus in der Welt des Online-Designs zu einer außergewöhnlichen Figur gemacht haben. Sein weltweiter Kundenregister kann sich mit Marken wie Twitter, Burberry, Red Bull und Land Rover schmücken.

Design erfordert eine Geschichte mit einer Bedeutung und für Kus ist, um erfolgreich zu sein, ein Sprung über den eigenen Schatten erforderlich: der Mut, anders zu sein.

Mike Kus, britischer Grafikdesigner, Illustrator und Fotograf bei einem Auftrag außerhalb von London.

Lokale Empfehlungen

Von außen betrachtet

Bei den kreativen Projekten von Mike Kus ist Perspektive alles. Das gleiche gilt auch für seine Sicht auf die Stadt London. Obwohl er in Chichester lebt, etwa zwei Stunden vom Stadtzentrum entfernt, fährt Kus regelmäßig zur Arbeit in die Stadt. Das macht ihn sowohl zu einem Einheimischen als auch zu einem Touristen, einem Kenner und einem Fremden, was ihm eine einzigartige Insider-Perspektive auf London gewährt – von außen betrachtet.

Nach dem Lehrbuch

Treffpunkt für Kreative, Denker und Kaffeefans

The Book Club (100-106 Leonard St., Shoreditch; +44-20-7684-8618) ist ein gemütliches Lokal für Kreative aus der Gegend und kein gewöhnliches Café. Trotz seines unscheinbaren Namens ist das zweistöckige, restaurierte, viktorianische Lagerhaus extrem gut besucht. Man hält hier spontane Meetings ab oder spielt Tischtennis, während man an einer Tasse besten Volcano-Kaffees nippt. Am Wochenende zieht das Brunch-Angebot eine Menge Gäste an. Serviert werden unter anderem Porridge, Pfannkuchen mit Karamellsauce und frischen Früchten oder ein großes englisches Frühstück. In der Woche gibt es das klassische Gericht aus Schinken, Eiern und Pommes Frites, außerdem wird Live-Musik geboten, verschiedene DJs, Speed Dating, informative Vorträge, Zeichenunterricht, klassische Videospiele und vor allem kreative Cocktails.

Den Hot Buttered Coconut Rum mit warmem Kokosöl oder den Cherry Thomas, die Book-Club-Version eines klassischen Whisky Sour mit Kirsch-Magenbitter, sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Underground-Kunst

Erkunden Sie die Tunnel Londons und stoßen Sie im Untergrund auf einige Überraschungen

Allein die kreative Atmosphäre im The Vaults (Leake Street, Lambeth; +44-20-7401-9603), einem alternativen Komplex für zeitgenössische Kunst in den Tunneln der Waterloo Station, lohnt schon den Besuch. Steigen Sie hinab in die Galerie in der Nähe des berühmten Leake-Street-Graffititunnels, um Werke von aufstrebenden internationalen Künstlern zu entdecken.

Gehen Sie dann weiter durch das Labyrinth, um sich das Vaults Theater anzuschauen, auf dessen Bühne unkonventionelle Aufführungen dargeboten werden sowie das Big Mezzo, eine der Räumlichkeiten im The Vaults, die man mieten kann. Hier findet alles Mögliche statt, von DJ-Auftritten und Disko bis hin zu Spukhaus-Veranstaltungen.

Befriedigen Sie Ihre Neugier und Ihre kulinarischen Gelüste in der experimentellen Vaults Kitchen, einem kuratierten Dinner-Erlebnis. Junge Chefköche versuchen sich hier an neuen Rezepten in einer Reihe von Pop-up-Restaurants, die immer wieder überraschen.

Auf in die Bar

Lasst das Bier fließen

Lassen Sie sich von dem Namen nicht täuschen: Das Old Coffee House (49 Beak St., Soho; +44 20 7437 2197) Gasthaus ist genau das, was man sich unter einem richtigen Pub vorstellt. Es gibt ihn bereits seit 500 Jahren und dementsprechend erzählt man sich hier mehr als nur ein paar gute Geschichten an der Bar und den Tischen aus robustem, dunklem Holz.

Was das Old Coffee House an Kaffee fehlt, das macht es an Bier wieder gut. 11 verschiedene Sorten von Brodie's Fabulous Beers sind hier im Fass verfügbar, hergestellt nach Rezepten, die der Gründer Jamie Brodie ursprünglich zu Hause in seiner Badewanne zusammengebraut hat.

Junge Kunst

Eine prestigeträchtige Galerie mit Fokus auf Millennial-Kunst

Millennial-Gründer Jonny Burt und Joe Kennedy hatten schon immer den Traum, eine Kunstgalerie zu besitzen, die sich bewusst nicht an die Branchenstandards hält. Mit Unit London (147-149 Wardour St., Soho; +44-20-7494-2035) haben die beiden Co-Gründer nun einen inklusiven und zugänglichen Kunstraum geschaffen, wo talentierte junge Künstler ihre Karrieren aufbauen können. Die entspannte Atmosphäre der Galerie lädt Besucher ein, einfach ohne Termin vorbeizuschauen.
Der unkonventionelle Ursprung der Galerie als Kollektive, die Künstler, Sammler, Erstkäufer und Kunstenthusiasten zusammenbringt, unterscheidet Unit London von anderen Galerien für zeitgenössische Kunst an der belebten Wardour Street, aber mit seinen gewagten und mutigen neuen Werken von aufstrebenden internationalen Künstlern bewegt sie sich absolut auf Augenhöhe.

close
Wohin möchten Sie reisen?

Wählen Sie Ihr Check-In Datum

Wählen Sie Ihr Check-Out Datum

Suchen
  • Zimmer:

Schließen