Wo Originalität zur Kunst wird

Im The Acqualina Resort & Spa On The Beach ergänzen Klassik und Moderne einander
Glanzvoller Kontrast

Gäste betreten im Acqualina Resort & Spa on the Beach eine Welt, in der sie von Kunst umgeben sind. Hier ergänzen sich Kunst und Architektur aufs Beste. Im Inneren des Hotels stehen klassischen Barock-Brunnen und venezianischem Stuck große moderne Werke in den benachbarten Wohnhäusern, den Mansions von Acqualina und den Estates von Acqualina, gegenüber.

Resortgäste sind eingeladen, das Anwesen zu besichtigen, um die Original-Werke zu sehen. Die Mansions von Acqualina beherbergen minimalistische Skulpturen von Nathan Mabry, Stücke aus verschiedenen Medien von Nancy Lorenz, einzigartige Hyperfotos von Jean Francoise Rauzier, Roger Phillips‘ abstrakte Werke aus Metall und imposante Bronzestatuen von Guy Dill. Alle wurden speziell für die Residenzen ausgewählt, um einen Kontrast zu den von der Klassik inspirierten Hallen und Salons des Hotels zu bilden.

Alle Kunstwerke wurden speziell für die Marke Acqualina entworfen oder speziell beschafft.
Measuring a Calder Against a Raven des Bildhauers Alexander Calder.
Im Grand Salon der Mansions von Acqualina schmücken zwei Meisterwerke aus Perlen und Blattgold von Nancy Lorenz den Ost- und Westflügel.
Die Künstlerin Nancy Lorenz wurde vom Meer, dem Land und dem Licht des Acqualina Resort and Spa on the Beach inspiriert.
Inspirierte Werke

Im Grand Salon der Mansions von Acqualina schmücken zwei Meisterwerke von Nancy Lorenz den Ost- und Westflügel. Die Erschaffung der aus Perlen und Blattgold bestehenden Werke, die speziell für das Hotel in Auftrag gegeben wurden, dauerte fast vier Monate. Ebenfalls im Grand Salon befinden sich zwei vier Meter hohe Bronzeskulpturen von Guy Dill mit den Titeln Loma und Venice Angel. Jede wiegt 450 Kilo. Wenn man sich die Abstraktionen genau ansieht, erkennt man ein in den Linien und Kurven von Dills Skulpturen gut verstecktes figuratives Element.

Die Besichtigung führt dann hinaus zum Salzwasser-Infinity-Pool des The Mansions, wo Roger Philips‘ aus Edelstahl und bunt bemaltem Aluminium hergestelltes Open Disc and Circle Hof hält.

„Dies ist die erste Skulptur, die ich erschaffen habe, die in der Mitte ein Loch hat“, sagte Phillips und erklärte, dass „egal, wo man steht oder aus welchem Blickwinkel man das Kunstwerk betrachtet, man kann immer den Ozean sehen.“

Die Tour führt Gäste dann zur Wein-Lounge, um mehr über ein spektakuläres Kunstwerk von Jean Francois Rauzier zu erfahren. Der in Paris lebende Fotograf hat 2002 ein Konzept namens „Hyperfoto“ entwickelt, eine Technik, die das digitale „Zusammennähen von Hunderten von Bildern“ beinhaltet.

Miami wurde zu einem Zentrum der Kunstwelt, als Miami Beach 2001 zum Außenposten der USA für die Schweizer Messe ernannt wurde. Am letzten Halt der Tour, dem Verkaufscenter der Estates at Acqualina, zollt Acqualina Basel Tribut. Davor sitzt Nathan Mabrys Tribut und komischer Kommentar für den Bildhauer Alexander Calder. Measuring a Calder Against a Raven wurde 2015 bei der Art Basel erworben. Um mehr über das Acqualina Resort & Spa on the Beach zu erfahren oder an einer Kunsttour auf dem Anwesen teilzunehmen, wenden Sie sich bitte nach der Reservierung an den Concierge.

close
Wohin möchten Sie reisen?

Wählen Sie Ihr Check-In Datum

Wählen Sie Ihr Check-Out Datum

Suchen
  • Zimmer:

Schließen