Campo dei Fiori

Ein ausgewanderter Archäologe enthüllt die Vielfältigkeit des römischen Viertels, das er am liebsten mag.

Darius Arya

Archäologe

„Rom ist eine fortlaufende Erzählung, eine interaktive Vorlage, die von innen und außen, unten und oben erlebt werden muss.“ Es ist eines der vielen Dinge, die den amerikanischen Archäologen Darius Arya langfristig nach Rom gelockt haben. Für Arya ist die Ewige Stadt mehr als nur antike Geschichte, er versteht sie vielmehr als eine lebendige Geschichte mit fortlaufenden sowie sich überschneidende Strängen, die es zu erzählen gilt.

Im Jahr 2015 schnappte sich der praktizierende Archäologe, Dokumentarfilmer und Abenteurer sein iPhone und startete #AncientRomeLive – Eine Serie von Livestream-Übertragungen, die überall sowohl in der Stadt Rom als auch in abgelegeneren Siedlungen rund um das Mittelmeer aufgezeichnet wurden.

Darius Arya, Archäologe und Kulturerbe-Innovator.

Lokale Empfehlungen

Erkunden Sie Rom mit dem Archäologen Darius Arya.

Roma è un paese. Rom ist ein eigenes Land, so sagt ein altes Sprichwort: ein Mikrokosmos innerhalb der antiken Mauern, dessen dynamische Viertel und starke Persönlichkeit es deutlich und beinahe instinktiv vom Rest Italiens unterscheiden.

Der Archäologe Darius Arya lässt sich von der Stadt täglich inspirieren, insbesondere in den Straßen um Campo dei Fiori, dem inoffiziellen Versammlungsort des centro storico. Es ist einer der belebtesten Plätze der Stadt und Arya selbst lebt in unmittelbarer Nähe. Hier teilt er seine Geheimnisse in den Seitenstraßen von Campo, wo Geschichte und Moderne in perfekter Synchronität aufeinander treffen.

Wo jeder jeden kennt

Im lokalen Bierkeller Energie tanken

Nach vielen Stunden des Ausgrabens möchte sich Arya zurücklehnen und Freunde im Open Baladin (6 Via degli Speech; +39-06-683-8989) treffen, einem zeitgenössischen Restaurant mit Bar, dessen Gourmet-Hamburger, Sandwiches und Pecorino-Kartoffelchips ebenso ansprechend sind wie seine Auswahl an Getränken. Roms bekanntester (Pizza-)Bäckermeister Gabriele Bonci ist die treibende Kraft der kulinarischen Kreationen, aber der wahre Reiz liegt hinter dem Tresen - die Auswahl von Baladins Lagerbieren, Stouts und Ales. Die Kombination aus Bierkeller und Brauerei schafft eine entsprechende Atmosphäre, in der man 40 Biersorten vom Fass, 100 verschiedene Sorten Craft-Bier der Eigenmarke des Baladin als auch verschiedener, nicht überall verfügbarer, internationaler Biere probieren kann.

Geschäftserweiterung

Das Viertel Trifecta

Seit vier Generationen ist die Familie Roscioli als Bäcker in dem Viertel äußerst präsent und in den vergangenen Jahren erweiterte sie ihr Imperium sogar noch. Arya stattet allen Familienbetrieben regelmäßig einen Besuch ab. Morgens holt er sich oft traditionelle römische Gebäckstücke aus dem Roscioli Caffè (16 Piazza Benedetto Cairoli; +39-06-8916-5330) und nach der Schule holt er seinen Töchtern um die Ecke ein frisches Stück Pizza bianca von Antico Forno Roscioli (34 Via dei Chiavari; +39-06-686-4045). Später am Abend wählt Arya Prosciutto aus dem Feinkostladen aus isst die beste Carbonara Roms im Roscioli Salumeria & Restaurant (21 Via dei Giubbonari; +39-06-687-5287). Buon appetito!

Rückkehr in die Vergangenheit

Museen mit einer großen Bandbreite an lokalen Relikten

Rom ist eine Stadt der Museen, die alle als Kulisse für Aryas Live-Übertragungen dienen. „Es ist schwer, einen Favoriten zu nennen, aber in meinem Viertel befinden sich zwei unglaublich gute Antiquitätenmuseen“, sagt er. Der Palazzo Altemps (46 Piazza di Sant'Apollinare; +39-06-3996-7700), in dem sich die Boncompagni Ludovisi-Sammlung aus dem 17. Jahrhundert mit mehr als 100 Statuen und Skulpturen befindet, ist eins davon. Das andere, der Komplex Crypta Balbi (31 Via delle Botteghe Oscure; +39-06-3996-7700), ist eine belebte Ausgrabungsstätte auf den Überresten des Theater von Balbus aus dem 1. Jahrhundert v. Chr. Es ist auch eines der ersten Museen der Stadt, das einen Eindruck der Geschichte des historischen Zentrums von Rom vom Mittelalter bis heute vermittelt.

Mit dem Fahrrad durch die Stadt

Erkunden auf zwei Rädern

Rom zu verlassen macht genauso viel Spaß wie die Stadt kennenzulernen, und ab und zu macht Arya eine Radtour entlang des Tibers, um den Kopf frei zu bekommen. Von Ponte Sant'Angelo aus radelt er entlang des Wassers unter historischen Brücken wie Ponte Vittorio, Ponte Sisto und Ponte Cestio hindurch nach Testaccio, am Rande der Altstadt. Wenn er Lust auf mehr Abenteuer hat, fährt er auf der Straße nach Museo delle Mura (18 Via di Porta San Sebastiano; +39-06-0608), das in originalen Stadtmauern aus dem 3. Jahrhundert n. Chr. untergebracht ist und folgt dann der kilometerlangen Via Appia Antica (42 Via Appia Antica; +39-06-512-6314), um sich antike Gräber und Mausoleen entlang des angrenzenden Parco della Caffarella (Via della Caffarella; +39-06-0608) anzuschauen. Wenn Sie ein Fahrrad mieten möchten, um die Tour zu machen, ist es gut zu wissen, dass Roma Bike Rent (33 Via di San Paolo, Regola; +39-380-643-2278) Fahrräder stunden- oder tageweise verleiht. Wenn Sie den Park als Ausgangspunkt nehmen möchten, bietet das Appia Antica Caffè (75 Via Appia Antica; +39-06-8987-9575) sowohl einen Fahrradverleih als auch einen charmanten Ort für ein Mittagessen.

Auf zu einem Spaziergang

Antike im Tempo der Moderne

Rom ist eine Stadt, die zu Fuß erkundet werden sollte, weil jede Straße geschichtsträchtig ist. Einer der Lieblingsspaziergänge Aryas beginnt an der Via dei Banchi Vecchi 145, vor dem Cippus aus dem ersten Jahrhundert, einem antiken Grenzstein mit Inschrift. Nur ein paar Türen weiter ist Faraoni (137 Via dei Banchi Vecchi; +39-06-683-2832) unbedingt einen Besuch wert, um sich die zeitgenössische Anwendung der alten Technik der Mikro-Mosaikherstellung anzusehen, was selten möglich ist. Auf der anderen Straßenseite befindet sich die Enoteca Il Goccetto (14 Via dei Banchi Vecchi; +39-06-686-4268), eine rustikale Weinstube, in der sich die Bewohner des Viertels einfinden, um einen Wein zu trinken und sich mal eben einen Aperitif zu gönnen. Nehmen Sie sich ein Stück weiter oben auf der Straße bei Nr. 24 einen Moment Zeit, um ein Foto von der reich verzierten Fassade der Farmacia Celestini aus der Zeit der Renaissance zu machen. Weiter geht es zur Via del Banco di Santo Spirito, einer Straße, die von einzigartigen Boutiquen gesäumt ist. Italienische Herrenbekleidung und Lederwaren finden Sie bei Santo Spirito 46 (46 Via del Banco di Santo Spirito; +39-05-521-0659) und Drucke von John Baptist Piranesi gibt es beim Antiquitätenhändler Antiquaria Sant' Angelo (61 Via del Banco di Santo Spirito; +39-06-686-5944).

Mehr erfahren
close
Wohin möchten Sie reisen?

Wählen Sie Ihr Check-In Datum

Wählen Sie Ihr Check-Out Datum

Suchen
  • Zimmer:

Schließen