Zeremonienmeister

Im Imperial Hotel Tokio steht der Tee im Mittelpunkt
In Tradition gesättigt

Willkommen bei Toko-An auf der vierten Etage des Hauptgebäudes des Imperial Hotel, Tokio. Der mit einer Reihe miteinander verbundenen Kammern, traditionellen Shoji-Türen, Tatami-Böden und einem friedvollen Steingarten gestaltete Teeraum im Sukiya-Stil ist der perfekte Zufluchtsort, an dem Sie den Stress und die Sorgen des Alltags hinter sich lassen können.

Das Wichtigste ist, herauszufinden, ob der Teemeister für Sie bereit ist. Wenn die Schiebetür drei Finger breit offen ist, können Sie eintreten. Wenn die Tür geschlossen ist, bedeutet dies, dass die nächste Zeremonie gerade vorbereitet wird oder dass gerade eine stattfindet.

All diese dezenten Hinweise sind Teil des Reishiki, der richtigen Form oder Etikette bei Teezeremonien und ein Weg, um einen uralten japanischen Brauch zu bewahren, den das Imperial Hotel, Tokio, an interessierte Gäste vermittelt.

Die Teemeisterin, Setsuko Tanaka, mischt zermahlenes Matcha mit heißem Wasser und rührt dann kräftig mit einem Bambusquirl.
Protokolle und die richtige Etikette sind wichtige Bestandteile der traditionellen japanischen Teezeremonie.
Das Toko-An Teezimmer des Imperial Hotel, Tokio, wurde im 400 Jahre alten architektonischen Stil des Sukiya entworfen.
Lernen Sie die richtige Reishiki, oder Etikette, für einen Gast der Teezeremonie vom Teemeister des Imperial Hotel, Tokio.
Bewahrung eines alten Brauchs

Um das authentischste Erlebnis zu gewährleisten, hat das Hotel den Meisterarchitekt Togo Murano 1970 beauftragt, den beeindruckenden Raum zu schaffen. Er besteht aus drei Kammern, die alle gemäß der anspruchsvollen Standards des 400 Jahre alten Sukiya-Stils erbaut wurden, der auf der Ästhetik von Natürlichkeit und Schlichtheit basiert.

Gäste können darum bitten, dass die Protokolle und Vorgänge des „Weg des Tees“ auf Englisch erklärt werden: alles vom Ausziehen der Schuhe vor Betreten der zeremoniellen Kammer bis zur richtigen Art, die traditionellen Süßigkeiten zu genießen, die serviert werden, bevor der köstliche grüne Tee angeboten wird. Für Puristen wird die Zeremonie auf Japanisch erklärt.

Die Teemeisterin des Imperial, Setsuko Tanaka, hat die Gepflogenheiten von ihrer Tante erlernt, die seit dessen Eröffnung im Toko-An tätig war. Sie führte die Teezeremonien des Imperial bis zu ihrem Tod vor zehn Jahren 60 Jahre lang durch. Nun leitet Setsuko das choreographierte Ritual.

Gekleidet in ihren Kimono bereitet Setsuko den Matcha, grünes Teepulver, vor und mischt ihn in einer Teeschüssel mit Wasser. Dann rührt sie kräftig mit einem Bambusquirl. Sie sagt Besuchern, „Dies ist eine Zeit, die wir zusammen mit ruhigen Herzen genießen sollten. Ich wünschte, jeder könnte sich einen Augenblick Zeit nehmen und sich so entspannen, um einen Geschmack des japanischen Geistes mit sich nach Hause zu nehmen.“

Um mehr über das Imperial Hotel, Tokio, zu erfahren oder eine authentische japanische Teezeremonie während Ihres Aufenthalts zu arrangieren, wenden Sie sich bitte nach der Reservierung an den Concierge.

close
Wohin möchten Sie reisen?

Wählen Sie Ihr Check-In Datum

Wählen Sie Ihr Check-Out Datum

Suchen
  • Zimmer:

Schließen